MySQL 8 unter Windows 10

MySQL ist ein relationales Datenbankmanagementsystem mit dualer Lizenzierung (Open Source und kommerzielle Edition). Dieser Blog-Artikel zeigt eine minimale Installation und Konfiguration von MySQL 8 für Entwicklungszwecke unter Windows 10.

Einführung

MySQL ist ein relationales Datenbankmanagementsystem, das sowohl als Open-Source-Software als auch in einer kommerziellen Enterprise-Version angeboten wird. Die Open-Source-Variante ist unter der General Public License (GPL) lizenziert. MySQL läuft unter Windows, Linux, macOS sowie weiteren Unix-Derivaten. Die aktuelle Version 8 wurde am 12. November 2016 veröffentlicht.

MySQL hat eine bewegte Eigentümergeschichte hinter sich. Ursprünglich in Schweden entwickelt, wurde die Firma MySQL AB im Jahre 2008 von Sun Microsystems gekauft, das zwei Jahre später seinerseits vom Datenbankhersteller Oracle übernommen wurde. Eine Tatsache, die zur Initiierung des MariaDB-Projektes geführt hat, einem Fork des MySQL-Quellcodes.

Die MySQL-Homepage

Die MySQL-Homepage

MySQL spielt bei uns im Moment keine große Rolle, wir entwickeln jedoch Tools zum Abgleich von und mit MySQL. Dieser Blog-Artikel konzentriert sich daher auf eine schnelle und unkompilizierte Installation von MySQL für Entwicklungszwecke.

Diskussion

Mein Ziel ist es, eine minimale MySQL-Installation auf einen Entwicklungsrechner zu bringen, sowie ein kleines Werkzeug zur grafischen Administration (Backups einspielen, Tabellen begutachten, Abfragen ausführen, etc.) zu installieren.

Hier habe ich mich für ein kleines Open-Source-Projekt namens HeidiSQL entschieden. Es ist simpel aber effektiv und unterstützt neben MySQL auch MariaDB, Microsoft SQL Server, PostgreSQL and SQLite. Die Alternative wäre die MySQL Workbench von Oracle gewesen, ebenfalls Open Source, aber ein schwereres Schiff, das eben nur MySQL unterstützt.

Installation von MySQL

So sieht eine minimale Installation von MySQL aus:

  1. Lade Dir die aktuelle Version für Windows unter MySQL Community Downloads herunter.

  2. Starte das MSI-Paket und folge den Anweisungen.

  3. Wähle die Option Custom und klicke auf Next.

    Choosing a Setup Type

    Choosing a Setup Type

  4. Wähle nur die Optionen MySQL Server und Development Components aus, so wie auf der folgenden Bildschirmabbildung. Klicke anbschließnd auf Next.

    Select Products and Features

    Select Products and Features

  5. Bestätige auf der nächsten Ansicht mit Execute.

    Installation

    Installation

  6. Nach der Installation kommt die Konfiguration. Wähle Standalone MySQL Server und klicke auf Next.

    High Availability

    High Availability

  7. In der Ansicht Type and Networking wähle Development Computer als Konfigurationstyp. Den Rest kannst Du so lassen wie er ist. Klicke auf Next .

    Type and Networking

    Type and Networking

  8. In der Ansicht Authentication Method wähle Use Strong Password Encryption... und klicke auf Next.

    Authentication Method

    Authentication Method

  9. In der Ansicht Accounts and Roles definiere das Kennwort für den MySQL-Root-Benutzer, merke es Dir gut und klicke auf Next.

    Accounts and Roles

    Accounts and Roles

  10. In der Ansicht Windows Service definiere, dass MySQL als Windows-Dienst laufen soll und klicke auf Next.

    Windows Service

    Windows Service

  11. Puhh, fertig. Du kannst die Konfiguration per Execute zuweisen.

    Konfiguration zuweisen

    Konfiguration zuweisen

Eine ausführliche Besprechung der Installationsoptionen findest Du in der MySQL-Dokumentaion.

Installation testen

Zum Testen öffne die Windows-Kommandozeile als Administrator und tippe folgenden Befehl ein:

"C:\Program Files\MySQL\MySQL Server 8.0\bin\mysqlshow" -u root -p

Du wirst aufgefordert, das Kennwort des MySQL-Root-Benutzers einzugeben. Anbschließend sollte folgende Meldung erscheinen:

Läuft mein MySQL-Server?

Läuft mein MySQL-Server?

Möchtest Du wissen, welche Version von MySQL bei Dir installiert ist, dann tippe folgendes ein:

"C:\Program Files\MySQL\MySQL Server 8.0\bin\mysqld.exe" -V

MySQL Versionscheck

MySQL Versionscheck

Installation von HeidiSQL

Jetzt wollen wir mit MySQL arbeiten. Dazu installieren wir die Software HeidiSQL:

  1. Lade Dir die aktuelle Version hier herunter.

  2. Starte das Installationspaket und folge den Anweisungen.

Nach der Installation starte HeidiSQL. Es erscheint zunächst der Verbindungsmanager, dort musst Du die Verbindung zu Deiner lokalen MySQL-Serverinstanz konfigurieren. Dies könnte wie folgt aussehen:

HeidiSQL-Verbindungsmanager

HeidiSQL-Verbindungsmanager

Anschließend klicke auf Öffnen und Du kannst mit MySQL loslegen.

Das könnte dich auch interessieren:
  1. Dateirettung mit Windows PE
  2. IIS 10 zurücksetzen
  3. Troubleshooting Simple MAPI
  4. PostgreSQL 12 unter Windows 2019
  5. GitHub + SSH unter Windows 10
Teile diesen Artikel
comments powered by Disqus